Montag, 31. Oktober 2016

Lesemonat Oktober

Donatas Reise: Das Volk der Aurora

Sterne: 3,5 von 5

Es ist das Jahr 2211 und die Erde wurde in einem globalen Krieg fast vollständig zerstört. Nur Australien hat sich aus den Konflikten heraus gehalten und so den Krieg relativ unbeschadet überstanden. Im Auftrag Australiens reist die junge Forscherin Donata Leander in die Antarktis, um hier ihre Forschungen fort zu setzen. Doch statt Erdgeschichte zu studieren, wird Donata von einem fremdartigen Volk entführt, welches seit Jahrtausenden unter dem Eis der Antarktis lebt. Schnell lernt Donata, dass unter dem Eis nicht nur ihre Entführer leben. Sie wird vom Volk der Aurora befreit und findet dort Freunde und eine neue Familie. Wird es ihr mit deren Hilfe gelingen, nach Australien zurückzukehren? Oder wird der jahrtausendealte Konflikt zwischen dem Volk der Aurora und ihren Entführern diese Reise verhindern?

Plötzlich Banshee

Sterne: 3 von 5


Alana ist eine Banshee, eine Todesfee der irischen Mythologie. Sie sieht über dem Kopf jedes Menschen eine rückwärts laufende Uhr, die in roten Ziffern die noch verbleibenden Monate, Tage, Stunden und Minuten seiner Lebenszeit anzeigt. Da Banshees in dem Ruf stehen, Unglück zu bringen, bleibt sie lieber für sich. Allerdings gestaltet sich das gar nicht so einfach, denn Alana kreischt automatisch in bester Banshee-Manier wie eine Sirene los, wenn ihr ein Mensch begegnet, der in den nächsten Tagen sterben wird. Doch dann tauchen in Santa Fe mehrere Leichen auf, die Alana ins Visier des attraktiven Detectives Dylan Shane geraten lassen. Kann sie das Geheimnis der dunklen Sekte lüften, die scheinbar magische Wesen sammelt? Und werden sowohl Detective Shane als auch ihr bester Freund Clay den Kontakt mit Alana überleben? 


Zu Asche verbrannt

Sterne: 4,5 von 5

Ein klassischer Whodunit - Krimi. Rasant geschrieben. Spannend wie ein Thriller. Ein junger Mann wird nachts an einem Friedhof brutal niedergeschlagen. Der Täter übergießt ihn mit Benzin und zündet ihn an. Der unverhältnismäßig brutale Mord erschüttert die kleine Elbestadt und die umliegenden Dörfer. Wo liegt das Motiv für das grausame Verbrechen und hat der Täter Verbindungen zum örtlichen Schrottplatz, auf dem das Opfer zuletzt gearbeitet hat? Zwei Ermittler versuchen, den Hintergründen auf die Spur zu kommen und stoßen auf zahlreiche Verdächtige, falsche Fährten und verschworene Zeugen. Als eine weitere verkohlte Leiche gefunden wird, ahnen sie, dass der Täter ein drittes Mal zuschlagen wird...


Die Seelenspringerin

Sterne: 5 von 5

Nicht unsere Worte machen uns zu besseren Menschen, sondern unsere Taten Tess verfügt über die unkontrollierbare Gabe, in das Bewusstsein übernatürlicher Wesen zu springen. Ein Albtraum für die junge Frau, da sie dabei Zeuge von Gewaltverbrechen wird, die sie jedoch nie verhindern kann. Mit einem Mal häufen sich die Sprünge und Tess ahnt, dass das kein Zufall sein kann. Sie vertraut sich dem Polizisten Jim an und hilft ihm schließlich bei der Aufklärung der Morde. Dadurch begibt sie sich so tief in die Welt der Übernatürlichen, dass sogar der Vampirgebieter Octavian auf sie und ihre Kräfte aufmerksam wird…




Ein Schicksal... wie es im Buche steht

Sterne: 3 von 5

Wenn ein Buch mit dem einprägsamen Titel "Schicksalhaft" eine geradezu magische Anziehungskraft ausstrahlt, will es zeitnah gelesen werden.





Mein Highlight

Mein Highlight im Monat Oktober war definitiv die Seelenspringerin.
Meine Rezension dazu findet Ihr hier.


Die Seelenspringern von Sandra Florean


Autor Sandra Florean
Verlag Drachenmondverlag
erschienen 27.09.2016
Seitenanzahl 280 Seiten
Format flexibler Einband
Preis 12,90 €
ISBN 978-3-95991-123-8



Nicht unsere Worte machen uns zu besseren Menschen, sondern unsere Taten.

Tess verfügt über die unkontrollierbare Gabe, in das Bewusstsein übernatürlicher Wesen zu springen. Ein Albtraum für die junge Frau, da sie dabei Zeuge von Gewaltverbrechen wird, die sie jedoch nie verhindern kann. Mit einem Mal häufen sich die Sprünge und Tess ahnt, dass das kein Zufall sein kann. Sie vertraut sich dem Polizisten Jim an und hilft ihm schließlich bei der Aufklärung der Morde. Dadurch begibt sie sich so tief in die Welt der Übernatürlichen, dass sogar der Vampirgebieter Octavian auf sie und ihre Kräfte aufmerksam wird…



Was für eine wunderbare Geschichte.
Noch nie in meinem Leben habe ich eine Geschichte gelesen in der Vampire, Dämonen, Werwölfe und sogar Werlöwen so präsent waren. Das erinnert mich stark an Supernatural.

Die Geschichte um Tess ist so aufregend, sie erlebt so viele Dinge mehr schlechtes wie gutes und doch kämpft sie immer weiter.
Diese Geschichte behinhaltet wirklich alles von erotisch und sexy bis hin zu nervenaufreibend spannend und blutig.

Ich freue mich schon sehr auf Band 2 und hoffe das er bald erscheinen wird. Denn ich kann es kaum erwarten wie es mit Tess weitergeht. 

Ich gebe 5 von 5 Sterne




Samstag, 22. Oktober 2016

Zu Asche verbrannt von Arnold Clancy


Autor Arnlod Clancy
Verlag -
erschienen 28.03.2016
Seitenanzahl 133
Format E - book
Preis Taschenbuch 7,90€
ISBN B01BUG561A


Ein klassischer Whodunit - Krimi. Rasant geschrieben. Spannend wie ein Thriller. Ein junger Mann wird nachts an einem Friedhof brutal niedergeschlagen. Der Täter übergießt ihn mit Benzin und zündet ihn an. Der unverhältnismäßig brutale Mord erschüttert die kleine Elbestadt und die umliegenden Dörfer. Wo liegt das Motiv für das grausame Verbrechen und hat der Täter Verbindungen zum örtlichen Schrottplatz, auf dem das Opfer zuletzt gearbeitet hat? Zwei Ermittler versuchen, den Hintergründen auf die Spur zu kommen und stoßen auf zahlreiche Verdächtige, falsche Fährten und verschworene Zeugen. Als eine weitere verkohlte Leiche gefunden wird, ahnen sie, dass der Täter ein drittes Mal zuschlagen wird ...


Ein wirklich toller kurz Kriminalroman.
Man ist direkt in der Geschichte, lernt alle Charaktere kennen. Von dem Mörder erfährt man bis zum Schluss rein gar nichts. Erst auf den letzten Seiten wird alles Stück für Stück zusammen gefügt. Ich finde es so traurig was die Jungen gemacht haben. ich kann den Mörder schon verstehen Aber richtig ist das trotzdem nicht was er getan hat.

Ich gebe 4 von 5 Sternen.




Mittwoch, 19. Oktober 2016

Donatas Reise: Das Volk der Aurora


Autor Ulrike Rabus
Verlag -
erschienen 15.06.2016
Seitenanzahl 451 Seiten
Format e-book
Preis 3,99€
ISBN B01H42FRLI




Es ist das Jahr 2211 und die Erde wurde in einem globalen Krieg fast vollständig zerstört. Nur Australien hat sich aus den Konflikten heraus gehalten und so den Krieg relativ unbeschadet überstanden. Im Auftrag Australiens reist die junge Forscherin Donata Leander in die Antarktis, um hier ihre Forschungen fort zu setzen. Doch statt Erdgeschichte zu studieren, wird Donata von einem fremdartigen Volk entführt, welches seit Jahrtausenden unter dem Eis der Antarktis lebt. Schnell lernt Donata, dass unter dem Eis nicht nur ihre Entführer leben. Sie wird vom Volk der Aurora befreit und findet dort Freunde und eine neue Familie. Wird es ihr mit deren Hilfe gelingen, nach Australien zurückzukehren? Oder wird der jahrtausendealte Konflikt zwischen dem Volk der Aurora und ihren Entführern diese Reise verhindern?


Donatas Reise ist eine außergewöhnliche spannende Reise in eine ganz andere Welt. Ich fand die Geschichte wundervoll. Vieles erinnert an unsere Welt und doch ist alles ganz anders und neu.

Mela der Syzar von Donata ist mir sehr an Herz gewachsen. Ich wünschte meine Tiere könnten auch sprechen das wäre bestimmt ein tolles Abenteuer. Was mir auch sehr gefallen hat ist das Donata die Chance erhält noch einmal ganz von vorne an zu fangen.

Der Schreibstil ist locker aber manche Wörter sind doch etwas schwer zu lesen. Dazu gibt es aber im Buch ein Glossar. 
Was ich aber leider bemängeln muss, sind die vielen Rechtschreibfehler im Buch. 

Ich gebe 3,5 von 5 Sterne



Sonntag, 9. Oktober 2016

Plötzlich Banshee von Nina MacKay


Autor Nina MacKay
Verlag Piper
erschienen 01.08.2016
Seitenanzahl 317 Seiten
Format E-book
Preis 12,99
ISBN 978-3-492-97550-6


Alana ist eine Banshee, eine Todesfee der irischen Mythologie. Sie sieht über dem Kopf jedes Menschen eine rückwärts laufende Uhr, die in roten Ziffern die noch verbleibenden Monate, Tage, Stunden und Minuten seiner Lebenszeit anzeigt. Da Banshees in dem Ruf stehen, Unglück zu bringen, bleibt sie lieber für sich. Allerdings gestaltet sich das gar nicht so einfach, denn Alana kreischt automatisch in bester Banshee-Manier wie eine Sirene los, wenn ihr ein Mensch begegnet, der in den nächsten Tagen sterben wird. Doch dann tauchen in Santa Fe mehrere Leichen auf, die Alana ins Visier des attraktiven Detectives Dylan Shane geraten lassen. Kann sie das Geheimnis der dunklen Sekte lüften, die scheinbar magische Wesen sammelt? Und werden sowohl Detective Shane als auch ihr bester Freund Clay den Kontakt mit Alana überleben?



Ich weiß gar nicht so recht was ich zu diesem Buch sagen soll.

Das Cover ist echt Wahnsinnig hübsch.

Der Schreibstil ist lässig und cool gehalten. 

Aber mich hat das Buch leider nicht zu 100% gepackt. Ich weiß nicht woran es lag. Für mich haben sich die ersten 200 Seiten sehr schleppend durch gezogen. Die letzten 100 Seiten waren dafür sehr spannend aber irgendwie auch voraus schaubar, man konnte immer erahnen was als nächstes passieren würde. Aber trotz allem gab es so super lustige Stellen im Buch wo ich jedes mal Tränen in den Augen hatte vor lachen. 

Vielleicht lag es auch daran das ich eine leichte leseflaute hatte und deswegen die Geschichte mich nicht zu 100% überzeugt hat 

Ich gebe 3 von 5 Sterne




Sonntag, 2. Oktober 2016

Ein Schicksal... wie es im Buche steht von Susanne Ulrike Maria Albrecht


Autor Susanne Ulrike Maria Albrecht
Verlag Twentysix
erschienen Erstausgabe 14.09.2016
Seitenanzahl 21 Seiten 
Format e-book
Preis 1,49
ISBN 978-3-74071-575-5



Wenn ein Buch mit dem einprägsamen Titel "Schicksalhaft" eine geradezu magische Anziehungskraft ausstrahlt, will es zeitnah gelesen werden.



Erst einmal Vielen lieben Dank an Autorin Susanne Ulrike Maria Albrecht das sie mir dieses kleine tolle e-book zur Verfügung gestellt hat.
Ich war gestern Abend nach der Arbeit total überrascht eine Mail zu bekommen in der mir einfach mal so ein e-book gegeben wird was ich rezensieren darf.

Es ist eine süße tolle kurz Geschichte.
Ich muss gestehen ich musste sie 2 mal lesen um sie richtig verstehen zu können. Aber ich finde sie sehr toll. Eine kurze Geschichte passend vor dem einschlafen. Vielleicht hat man dann auch einen tollen Schicksals haften Traum.

Ich gebe 3 von 5 Sterne

Samstag, 1. Oktober 2016

Harry Potter und das verwunschene Kind


Autor J.K. Rowling / John Tiffany & Jack Throne
Verlag Carlsen
erschienen 24.09.2016
Seitenanzahl 324
Format Hardcover
Preis 19,99€
ISBN 978-3-551-55900-5



Die achte Geschichte. Neunzehn Jahre später. Das Skript zum Theaterstück!

Harry Potter und das verwunschene Kind, basierend auf einer neuen Geschichte von J.K. Rowling, John Tiffany und Jack Thorne, ist ein neues Theaterstück von Jack Thorne. Es erzählt die achte Geschichte in der Harry-Potter-Serie und ist gleichzeitig die erste offizielle Harry-Potter-Geschichte, die auf der Bühne präsentiert wird. Das Stück feiert am 30. Juli 2016 im Londoner West End Premiere.

Es war nie leicht, Harry Potter zu sein – und jetzt, als überarbeiteter Angestellter des Zaubereiministeriums, Ehemann und Vater von drei Schulkindern, ist sein Leben nicht gerade einfacher geworden.

Während Harrys Vergangenheit ihn immer wieder einholt, kämpft sein Sohn Albus mit dem gewaltigen Vermächtnis seiner Familie, mit dem er nichts zu tun haben will.

Als Vergangenheit und Gegenwart auf unheilvolle Weise miteinander verschmelzen, gelangen Harry und Albus zu einer bitteren Erkenntnis: Das Dunkle kommt oft von dort, wo man es am wenigsten erwartet.



Ich gestehe am Anfang wollte ich mir das Buch gar nicht kaufen. Aber dann habe ich gesehen das es jeder hat und ich wollte es auch. Schließlich ist es Harry Potter. Also bestellte ich es und es kam heute morgen an. Und nun sitze ich vor dem Laptop und schreibe schon die Rezension.

Das Cover ist der Wahnsinn. Ich liebe es so unendlich, selbst ohne Schutzumschlag ist es ein absoluter hinkucker.

Ich habe schon ein wenig negative Kritik gelesen, viele schreiben es ist nicht so wie sie es erwartet haben. Nun ich habe es vollkommen ohne Erwartungen gelesen und ich bin begeistert. Ab und zu hat es mich leicht aus dem lese Fluss gebracht wenn auf einmal da stand das die Bühne sich ändert da ich in Gedanken vollkommen in Hogwarts war mit Hermine, Ron und Harry. Es ist so toll nach so langer Zeit mal wieder etwas von Harry Potter zu hören da fühlt man sich gleich wieder in die Kindheit zurück versetzt. Und man erfährt Dinge in dieser Geschichte da ist mir wirklich die Kinnlade runtergefallen. 

Ich Liebe dieses Buch einfach und es ist eine Empfehlung an jeden Harry Potter Fan lest dieses Buch aber bitte habt nicht zu Hohe Erwartungen. Den dieser 8 Band hat seine ganz eigene Geschichte und ist es ganz besonderes was es so noch nicht gegeben hat.

Ich gebe verdiente 5 von 5 Sterne